Meine Lebensgeschichte als Buch

Jede Lebensgeschichte ist es wert, erzählt und aufgeschrieben zu werden. In unseren Erfahrungen liegt ein Schatz, der uns und anderen helfen kann, sich in schwierigen Lebenssituationen zu orientieren. Der Blick zurück zeigt uns die verborgenen Ressourcen in unseren Erfahrungen auf. Was habe ich schon alles überwunden? Welche Stärken habe ich im Laufe meines Lebens entwickelt? Was sind die Themen meines Lebens?

Jedes Leben ist einzigartig. Wie ein gutes Buch hat es Haupt- und Nebenfiguren, Höhe- und Wendepunkte und einen roten Faden. Die eigene Lebensgeschichte aufzuschreiben, kann eine große Herausforderung sein. Wer einmal das Tor zur Erinnerung aufstößt, wird bald überflutet werden von Bildern, Gesichtern und Erinnerungsfetzen. Da den Überblick zu behalten, ist gar nicht so einfach!

Da kommt die Zusammenarbeit mit professionellen Biograf:innen in das Spiel. Eine Biografin hört zu, sortiert und ordnet ein. Dazu dienen biografische Interviews per Telefon oder bei einem persönlichen Treffen. Das Erzählte wird auf Band aufgenommen, so dass ich es als Biografin anschließend sortieren und in eine Geschichte verwandeln kann.

Meine Auftraggeber:in kann sich ganz auf die Erinnerungen konzentrieren. Immer wieder erlebe ich es, dass meine Kunden überrascht sind, was während des Prozesses unserer Zusammenarbeit an das Tageslicht kommt. Längst Vergessenes oder Verschüttetes kommt wieder zum Vorschein – eine intensive Erfahrung!

Deshalb ist es umso wichtiger, dass es jemanden gibt, der den Überblick behält und hilft, diese Erinnerungen zu sortieren und so zu erzählen, dass das unverwechselbare Muster der eigenen Lebensgeschichte für Leser erkennbar wird.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die eigene Geschichte zu erzählen. Zum Beispiel kann man nur einen besonders prägenden Abschnitt, etwa eine Beziehung, eine berufliche Herausforderung oder eine überwundene Krise nehmen und darüber schreiben. Oder man wählt einen vollständigen Lebensrückblick von der Geburt bis zur Gegenwart. Die dritte Option ist ein biografischer Roman. Ein solcher Roman basiert auf den eigenen Lebenserfahrungen, allerdings werden einige Details fiktional verändert.

Welche Form man auch wählt – jede Lebensgeschichte ist ein Leuchtfeuer aus Erfahrungen und Erinnerungen. Umso bedeutsamer ist es, sie aufzuschreiben und so für immer zu bewahren! Letztlich ist unsere Lebensgeschichte unser Vermächtnis, das, was von uns bleibt, wenn wir nicht mehr sind. Erzählen wir unsere Lebensgeschichte nicht, bleibt sie entweder unerzählt oder andere erzählen sie. Ist es da nicht besser, die eigene Geschichte so zu erzählen, wie man sie selbst erinnert, statt das anderen zu überlassen?

Buchtipp: “Was wirklich zählt, ist das gelebte Leben”

Die Geschichte eines jeden Lebens ist einzigartig. Die Psychotherapeutin Verena Kast hat ein Buch über die therapeutische Wirkung der Biografiearbeit geschrieben, das mich von der ersten Zeile an begeistert hat. Darin zeigt sie auf, wie durch das Erzählen oder Aufschreiben der eigenen Lebensgeschichte eine heilende Wirkung entsteht.

→ weiterlesen